Tiere auf dem Bauernhof

Stallzeit für Cowboys & -girls

Wie kommt die leckere Milch aus der Kuh? Was bekommen Kühe im Stall zu fressen und wieso haben sie nur im Unterkiefer Zähne? Unser täglicher Gästestall von 16.30 Uhr bis 18 Uhr lässt Kinder staunen und macht sie mutig. Auf Augenhöhe werden hier Kühe und Kälbchen gefüttert. Total spannend ist es, dabei zu zusehen, wie die Kühe automatisch von dem Melkroboter gemolken werden. Und kommt bisweilen ein Kälbchen zur Welt, winken „verantwortungsvolle Aufgaben“ in Form einer Patenschaft …
Geburtstagskinder dürfen zudem mit Bauer Andreas oder Jungbauer Steffen einmal mit dem Trecker mit fahren.

Kuschelzeit im Hasenhaus

"Kinder, kommt bitte, das Abendessen ist fertig.“ – Sollte dieser Ruf einmal unerhört bleiben, empfehlen wir Ihnen, Ihren Nachwuchs in unserem Hasenhaus zu suchen. Speziell die Kleineren vergessen hier Zeit und Welt um sie herum. Kein Wunder, denn wer hat als Kind nicht gern ein kuscheliges Kaninchen oder Meerschweinchen im Arm gehalten und beschützt? Gönnen Sie Ihren Kindern auf unserem Kinderbauernhof diese Erlebnisse, sie lehren sie Verantwortungsgefühl und schenken ihnen Ausgeglichenheit. Wichtige Erfahrungen, speziell wenn Sie Ihnen daheim kein Haustier ermöglichen können.

HühnerWHERE `uid`=Ziegen und Co.

Ihre Kinder sind eher das Modell kleiner Pirat oder Haudegen? Dann könnten Sie sie beim Hühnerpferch finden, wo Gockel Flipp nicht nur die Hennen, sondern auch zwei Schäfchen sowie Paulinchen und Klärchen, die neugierigen Zwergziegen, auf Trab hält. Sein Kikeriki kündigt in der Frühe nicht nur den neuen Tag an, sondern wird von kleinen Käpt’n Sharkys auch gern als Schlachtruf verstanden. Gott sei Dank aber nicht im wörtlichen Sinne …

Pony 1
Pony 2
Pony 3
Pony 4
Pony 5
Pony 6

Ponyreiten

Mädchen lieben Pferde

Ihre Tochter spielt daheim am liebsten mit ihrem Barbiepferd oder hat dies inzwischen gegen Bücher und Comics wie „Wendy“ und „Lissy“ eingetauscht und sammelt eifrig DVDs der Kultserie „Immenhof“? Dann wird sie sich auf unserem Ferienhof wohlfühlen. Denn auf unserer Pferdewiese warten Polly, unsere Haflingerstute, Justus und unsere Minishettys Wenga und Milton sehnsüchtig auf ihren Ausritt.
Der auch regelmäßig stattfindet – meist in Begleitung unserer Tochter Juliane, die, wann immer der Beruf als Erzieherin es erlaubt, hier anzutreffen ist. Schon viele junge Mädchen hat sie während ihrer Bauernhofferien fürs Reiten begeistert. Hat ihnen gezeigt, wie man mit den Tieren umgeht, sie pflegt und reitet. Deshalb unser Tipp: Packen Sie unbedingt ein paar alte Jeans und T-Shirts in den Koffer und möglichst ein Paar Stiefel.

Das Ponyreiten für Pioniere und Geübte gehört zu den beliebtesten Angeboten unseres Wochenprogramms. Wenn eben möglich, wird mehrmals pro Woche aufgesessen. Sichere Reiterinnen dürfen zudem jederzeit in Begleitung einer erwachsenen Person ausreiten.