Presseinformationen und News

Pressemitteilung zur Auszeichnung "DLG-Ferienhof des Jahres 2015"

Im August 2015 sind wir durch die Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft zum Ferienhof des Jahres 2015 ausgezeichnet worden. Hier können Sie die Pressemitteilung lesen:

Ferienhof Hasenkammer (Nordrhein-Westfalen) als „DLG-Ferienhof des Jahres 2015“ ausgezeichnet: 

Medebach (Nordrhein-Westfalen) und Frankfurt am Main
Der Ferienhof Hasenkammer im nordrhein-westfälischen Medebach ist „DLG-Ferienhof des Jahres 2015“. Der Hof zählt zu den zehn Betrieben, die am 26. August 2015 für ihr Landerlebnis-Spitzenangebot von der DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) prämiert wurden. Im Rahmen des Wettbewerbes „DLG-Ferienhof, DLG-Landhotel und DLG-Landpension des Jahres“ zeichnet die DLG jährlich die zehn besten Anbieter aus ganz Deutschland aus. Die Jury aus Tourismus-Experten gab ihre Entscheidung für 2015 bekannt: „Im schönen Sauerland bietet der Ferienhof Hasenkammer seinen Gästen viel Abwechslung: Landwirtschaft wird zum spannenden Thema. Einzigartige, lehrreiche Erlebnisse in der Natur machen den Urlaub zu einem unvergesslichen Erlebnis für Groß und Klein.“ Der Preis wird auf der DLG-Messe „Land & Genuss“ im Februar 2016 in Frankfurt am Main verliehen. 

Der „DLG-Ferienhof des Jahres 2015“ im Detail 

Der Ferienhof Hasenkammer der Familie Schmidt 

Ferienhof & Camping zur Hasenkammer ist ein modernes Familienparadies: Hier blicken die Gäste hinter die Kulissen der Landwirtschaft und Naturliebhaber können auf schier endlose Entdeckungsreisen gehen. Die Gastgeber stehen ihren Urlaubern dabei mit Rat und Tat zur Seite.

Wer Urlaub auf dem Ferienhof Hasenkammer macht, bekommt sicher ganz schnell mit, dass die Milch nicht aus der Tüte kommt! Zum Gesamtbetrieb gehören 110 ha Dauergrünland, 5 ha Wald und 140 Milchkühe mit Nachzucht im modernen Roboterstall. Der Hof produziert darüber hinaus seinen eigenen Strom aus Photovoltaikanlagen und Bioenergie und kann einen ansehnlichen Überschuss ins Mittelspannungsnetz des RWE einspeisen. Gäste wohnen entweder in einer der sieben komfortablen Ferienwohnungen oder mieten einen der 30 Urlaubsstellplätze auf dem zur Hasenkammer gehörenden Campingplatz. Spielplätze, ein Riesentrampolin und ein Streichelzoo sind die angesagten Treffpunkte der Kids. Sanfte Spielgefährten wie Meerschweinchen, Kaninchen, Hühner, Schafe, Ziegen, Schweine und fünf Ponys warten auf die Kinder. Reitstunden, Wanderausritte oder das geführte Ponyreiten sind die Hauptattraktionen für Pferdefreunde. Geangelt werden kann im hofeigenen Forellenteich. Der Honig aus der Direktvermarktung der Hasenkammer ist zudem ein besonders schönes Mitbringsel für die Daheimgebliebenen. Gerne erklärt Familie Schmidt ihren Gästen den Weg des Honigs von den hofeigenen Bienenstöcken bis ins Glas.

Unter dem Leitgedanken: „…und erzählt uns nicht, die Milch käme aus der Tüte“ öffnen die Gastgeber täglich die Stalltüren. Während der Gästestallzeit wird weit mehr als nur der Tagesablauf einer Milchkuh erklärt: Wann frisst welche Kuh wieviel? Warum muss sie jedes Jahr ein Kälbchen haben? Was geschieht mit den männlichen Kälbern und der Milch, bevor der Tankwagen kommt? Diese Fragen rund um die Milchwirtschaft werden beantwortet, aber selten bleibt es nur dabei. Eingestiegen wird auch in die Natur rund um den Hof: Warum wird der rote Milan, der am Hausberg der Hasenkammer zu Hause ist, auch der „Adler des Sauerlandes“ genannt? Was wächst hier auf den Wiesen, Feldern und im Wald und welche Tiere leben dort? Anschaulicher könnte den Gästen der Betrieb selbst und die Natur rundherum nicht näher gebracht werden.

Zahlreiche Wanderwege ab Hof laden in die interessante Bergwelt zu Wanderungen oder Mountain-Bike-Touren ein. Gemütliche Fahrradausfahrten mit der ganzen Familie können hingegen in der flachen Medebacher Bucht unternommen werden. Leihfahrräder oder ein Familiengokart gibt es ebenso zu leihen wie auch Nordic Walking Stöcke oder Schlitten im Winter. Für kleine Naturliebhaber eignet sich als Einstieg am besten der kinderwagentaugliche Natur- & Motorikpfad, der sich parallel zum Harbeckebach durchs Weddeltal schlängelt. Dort gibt es Spannendes zu entdecken wie beispielsweise den größten Esel Deutschlands oder einen Barfußpfad am Bach. Gelernt und gestaunt wird auch auf einer wöchentlichen Walderlebnistour mit einem Natur- und Kräuterpädagogen. Besondere Urlaubs-Highlights sind auch die Kutschfahrten durchs schöne Sauerland oder die Stockbrot-Grillabende und Fackelwanderungen.

Fazit der Jury:
Im schönen Sauerland bietet der Ferienhof Hasenkammer seinen Gästen viel Abwechslung: Landwirtschaft wird zum spannenden Thema. Einzigartige, lehrreiche Erlebnisse in der Natur machen den Urlaub zu einem unvergesslichen Erlebnis für Groß und Klein. Das hat die Fachjury überzeugt: Der Hof gehört zu den zehn besten Ferienhöfen Deutschlands und wurde zum „DLG-Ferienhof des Jahres 2015“ prämiert. 
www.ferienhof-hasenkammer.de

Auswahl durch eine hochkarätig besetzte Jury 
Eine fünfköpfige, hochkarätig besetzte Jury bewertete das Angebot sowie die Stärken und die Serviceleistungen der Wettbewerbsteilnehmer. Letztlich setzten sich in dem mehrstufigen Auswahlverfahren zehn Betriebe durch. Sie dürfen sich jetzt „DLG-Ferienhof des Jahres 2015“ nennen.

Zu der Jury zählten in diesem Jahr:
Marie-Luise Brandau, Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen, Kassel
Reinhold Zapf, Tourismuszentrum Oberpfälzer Wald, Neustadt an der Waldnaab
Ernst Birnmeyer, DLG-Kommissionsvorsitzender, Franken, Weißenburg
Renate Dölling, DEHOGA Westfalen, Münster
Lore Bühler, DLG-Kommissionsvorsitzende, Rheinland-Pfalz, Einselthum 

(Text: Christine Seizinger, www.contento-pr.de)

Ferienhof „Zur Hasenkammer“
Familie Schmidt
Hasenkammer 4
59964 Medebach  
info@ferienhof-hasenkammer.de   

Pressemitteilung als PDF downloaden


Pressemitteilung zur Auszeichnung "Beliebtester Ferienhof Nordrhein-Westfalens" 2015

Im September 2015 sind wir von dem Portal LandReise.de als beliebtester Ferienhof in Nordrhein-Westfalen ausgezeichnet worden. Lesen Sie hier die Pressemitteilung im Wortlaut:

Ein wahres Urlaubsparadies auf dem Land – Ferienhof „Zur Hasenkammer“

Gewinner 2015: „Beliebtester Ferienhof in Nordrhein-Westfalen“

Im Rahmen der Internationalen Grünen Woche hat das Portal LandReise.de am Wochenende die Beliebtesten Ferienhöfe Deutschlands ausgezeichnet. Der Gewinner in Nordrhein-Westfalen kommt aus Medebach: der Ferienhof „Zur Hasenkammer“. Aus den Händen von Udo Hemmerling, stellvertretender Generalsekretär des Deutschen Bauernverbandes, sowie Ute Mußhardt, Vorsitzende der Bundesarbeitsgemeinschaft für Urlaub auf dem Bauernhof, nahm Familie Schmidt die begehrte Urkunde in Empfang. Der Preis wird jährlich vom Portal LandReise.de verliehen. In diesem Jahr hatten über 50.000 Landurlauber an der Abstimmung teilgenommen.

In Nordrhein-Westfalen liegt nahe Medebach das  traumhafte Ferienparadies der Familie Schmidt. Inmitten ländlicher Idylle können Naturliebhaber und Landurlauber dank herzlichem Service, leckerer Verköstigung und Unterkünften mit Wohlfühlatmosphäre die Zeit vergessen und das Bauernhoffeeling voll und ganz auskosten. Hier ist die Welt noch in Ordnung! 

Nachdem die Gäste bei ihrer Abreise von Familie Schmidt von der Wahl zum „Beliebtesten Ferienhof, bzw. zum beliebtesten Kinderferienhof Deutschlands“ erfuhren, zögerten die meisten nicht lange und nutzten die Gelegenheit, ihre persönliche Urlaubsbewertung abzugeben. Mithilfe der Online-Bewertung auf www.landreise.de und über ausliegende Beurteilungskarten der Zentrale für Landurlauber gaben die Gäste ihre eigenen Meinungen über Ausstattung, Service, Freizeitangebote und Essen & Trinken ab und unterstützen damit ihren Ferienhof. 

Die harte Arbeit hat sich ausgezahlt: Dank der mehrheitlich sehr positiven und lobenden Bewertungen zufriedener Urlaubsgäste ist der Ferienhof „Zur Hasenkammer“ in diesem Jahr „Beliebtester Ferienhof in Nordrhein-Westfalen“! Weitere Informationen und Fotos finden Sie auf http://www.landreise.de/presse/ oder fordern Sie Fotos in Druckqualität direkt bei uns an: 

Ferienhof „Zur Hasenkammer“
Familie Schmidt
Hasenkammer 4
59964 Medebach  
http://www.landreise.de/expose/ferienhof-zur-hasenkammer-1253/ 
info@ferienhof-hasenkammer.de   

Pressemitteilung als PDF downloaden


Nominiert für den Ceres Award - Landwirt des Jahres

Mit dem CERES AWARD ehrt der Deutsche Landwirtschaftsverlag erfolgreiche Persönlichkeiten und Projekte im Bereich der Landwirtschaft.

Der CERES AWARD ist ein nationaler Premium-Preis, der das Ansehen der Landwirte als tragender Teil der Gesellschaft stärkt und einen Werte- und Wissensaustausch zwischen
Landwirten, Handel, Industrie, Politik und Öffentlichkeit fördert.

Es brummt überall

An Auszeichnungen mangelt es dem Hof Hasenkammer im sauerländischen Medebach nicht. Der Betrieb zählt seit Jahren regelmäßig zu den beliebtesten Ferienhöfen in Deutschland und bietet neben Ferienwohnungen auch einen Campingplatz. Ständig tüfteln Andreas Schmidt und seine Familie an Ideen, um den Gästen immer wieder Neues zu bieten. Dabei setzen sie bewusst nicht auf Streichelzoo-Idylle, sondern präsentieren unter anderem mit dem neuen Laufstall, der für 200 Kühe ausgelegt ist und zwei Melkroboter beherbergt, sowie einer Kompaktbiogasanlage moderne, funktionale Landwirtschaft. Kurz: Es brummt auf dem ganzen Hof.

110 ha bewirtschaftet Schmidt, alles Grünland. Den Mais, den er für die Futterration der Kühe braucht, beschafft er seit Jahren über Anbauverträge mit dem hessischen Bodenverband. Das entlastet ihn; finanziell, da er nicht in Maschinen für Ackerbau investieren muss, und in der Arbeitswirtschaft. Zwar packen alle aus der Familie mit an. Ehefrau Gudrun sowie Sohn Steffen arbeiten voll im Betrieb mit, zeitweise auch Tochter Juliane, die eine Ausbildung als Erzieherin macht. Trotzdem bleibt es eine ständige Herausforderung, die Anforderungen der drei Betriebszweige auszutarieren. Keiner soll auf Kosten eines anderen am Laufen gehalten werden. Denn darauf legt Schmidt Wert: „Jeder Betriebszweig muss für sich allein wirtschaftlich sein.“ Derzeit tragen Tourismus und Kühe zu gleichen Teilen zum Betriebsgewinn bei. Wie der Energiezweig abschneidet, mag Schmidt noch nicht abschließend beurteilen. Dazu ist die Biogasanlage noch nicht lange genug am Netz.

 Dafür sind die Erfahrungen im Betriebszweig Urlaub auf dem Bauernhof umso länger. Schon in den 1960-er Jahren, nachdem Andreas Schmidts Eltern, Franz Josef und Elisabeth Schmidt, den Betrieb aus der beengten Dorflage an den Waldrand ausgesiedelt hatten, bot der Hof Hasenkammer Gästen Unterkunft. Seither haben sich deren Bedürfnisse ständig verändert. Heute besteht das Publikum vorwiegend aus Familien mit Kindern, aber auch Großeltern mit ihren Enkeln. Auch wenn viele davon regelmäßig kommen, irgendwann bleiben auch sie aus, wenn die Kinder groß sind und andere Urlaubsziele als die der Eltern vorziehen. Andreas Schmidt sieht das gelassen: „Wir haben uns darauf eingestellt und erkannt, wie wichtig Mundpropaganda einerseits ist, aber auch wie stark die Bedeutung des Internets dabei gewinnt, immer wieder auf sich aufmerksam zu machen.“ Der Hofwebseite sieht man die Professionalität an. Sie lässt bezüglich Informations- und Kontaktmöglichkeiten keine Wünsche offen und kann sich mit den Angeboten reiner Beherbergungsbetriebe messen - mit einem kleinen, aber wichtigen Unterschied: Mit dem Namen Hasenkammer hat Schmidt eine klare, unverwechselbare Marke geprägt. Dass seine Marketingstrategie aufgeht, belegen die Zahlen.

Mit den sieben Ferienwohnungen, den 30 Campingstellplätzen sowie drei so genannten Podhäusches - kleinen Holzhäuschen - bringt er es auf 250 Belegungstage im Jahr. Mit einer Auslastung von über 75 Prozent rangiert der Hof damit sogar deutlich über dem Durchschnitt in Nordrhein-Westfalen. Weiterentwickeln und optimieren - das sind Schmidts Pläne für die nächsten Jahre. Ein anderer Plan: schrittweise Verantwortung abzugeben. Obwohl gerade Mitte 40, denkt er schon an die Nachfolge. Sohn Steffen, der gerade die landwirtschaftliche Fachschule besucht und mit dem Meister abschließen will, steht in den Startlöchern, erste Etappe: Übernahme der Milchviehhaltung. Schmidt will da gar nicht klammern, dem ihn selbst hat geprägt, mit Anfang zwanzig die Zügel am Hof in die Hand gelegt zu bekommen.  Zu erfahren, dass eigenes Geschick mit Erfolg belohnt wird, darin liegt wohl auch ein Grund, warum Andreas Schmidt mit Überzeugung unterstreicht: „Ich bin als Landwirt rundum zufrieden.“

Andreas Schmidt, Medebach


Bewerbung zum "DLG Ferienhof des Jahres"

Das Ferienparadies "Zur Hasenkammer" stellt sich vor

Deutsche Landwirtschafts Gesellschaft
DLG Ferienhof Des Jahres 2009
Eschborner Landstraße 122
60489 Frankfurt am Main


Medebach, den 22. April 2009

Sehr geehrte Damen und Herren vom Landtourismus Team,

Es ist wieder soweit, Wir freuen uns ganz besonders, Ihnen zum diesjährigen Wettbewerb „DLG Ferienhof des Jahres“ unser Ferienparadies „Zur Hasenkammer“ vorstellen zu dürfen. Wir bemühen uns täglich neu das Thema „Land- (Er) Leben“ zum unvergesslichen Erlebnis werden zu lassen. Wir verbinden gemütlichen, komfortablen Familienurlaub mit dem Leben auf einem modernen Bauernhof. Mit unserem Leitgedanken  „...und erzählt mir nicht die Milch käme aus der Tüte“ bekommen Ferientage einen Namen. Ganz bewusst rücken wir keine Altersgruppe in den Vordergrund, sondern bleiben unserem, mittlerweile über viele Jahre gewachsenen und bewährtem Konzept treu. Bauernhofurlaub ist eine Familiengeschichte. Bei uns gibt es keinen Betriebskindergarten, (außer manchmal vielleicht das Hasenhaus oder Trampolin) und bei uns braucht die Mama auch keine Tausend Bücher, hier werden keine Kinder mal für`n paar Tage irgendwo „geparkt“, der Familiengedanke ist Programm, allein ist ja meist jeder zu Hause schon genug. Wir spielen nicht in künstlichen Welten, wir nutzen die Möglichkeiten die uns Hof, Wald, Wiesen, und unsere Tiere bieten, um Leute zum Staunen zu bringen.
Wir möchten Sie einladen! Lassen sie sich ein, auf unsere ganz persönliche „Tour Natur“. Auf den nächsten Seiten möchten wir sie verzaubern vom Leben auf unserem Ferienbauernhof „Zur Hasenkammer“. Viel Spaß dabei ...

Wer kennt Sie nicht, unsere Internetadresse..?? Unter www.ferienhof-hasenkammer.de beginnt ein traumhafter Urlaub bereits im Kopf. Unser ganz neu erstellter Ferienfilm „Zur Hasenkammer“  lässt bereits in wenigen Minuten erahnen, was es heißen könnte, unser Ferienparadies schon sehr bald besuchen zu kommen. Schon bei der Anreise wird deutlich, dass bereits die Lage unseres Hofes den Alltag im Nu vergessen lässt.

Eingebettet zwischen Hasenkammer- und Weddeltal können Sie nicht selten, bereits beim ersten, meist noch verschlafenen, Blick aus dem Fenster Ihrer liebevoll eingerichteten, komfortablen 4 und 5 Sterne Ferienwohnungen, friedlich grasende Rehe oder munter umherhoppelnde Hasen beobachten. Balkon und Terrasse, Spülmaschine, ein auf Wunsch bereits bei Anreise gefüllter Kühlschrank, Kleinkinderausstattungen wie Babybettchen, Hochstuhl, Wickelauflage, Windelservice oder das Babyphone uvm. sind in unseren Wohnungen natürlich selbstverständlich. Brötchen, frische Milch und Eier unserer glücklichen Hühner für´s Frühstück sind bei uns bereits im Preis inbegriffen. Oder lassen Sie sich doch einfach beim genauso reichhaltigen wie abwechslungsreichen  Bauernfrühstück in unserer Bauernstube verwöhnen.

Sie möchten auf diese Annehmlichkeiten nicht verzichten ziehen aber die Übernachtung im Zelt oder Ihrem Wohnwagen vor?? Kein Problem. Genau für Sie haben wir im vergangenen Jahr unseren neuen Campingplatz eingeweiht. Zwischen Spielplatz und Pferdewiese haben wir 30 Stellplätze mit eigenem Stromanschluss, teilweise sogar mit Wasser und Abwasseranschluss errichtet. Hier bekommt der Begriff „Natur“ noch einmal eine vollkommen neue, jedoch sehr eindrucksvolle Bedeutung. Ein Grillplatz und das moderne, unserem Baustiel angepasste Sanitärgebäude für „Knechte“ und „Mägde“  mit einem separaten Familienbad für die „Großfamilie“, und einer modernen Spül-, Wasch-, und Informationsküche runden diese bei uns recht neue Urlaubsform ab. Erst seit diesem Frühjahr haben wir unseren gesamten Hof mit einem W-LAN Netz versehen. So können Sie sich selbstverständlich von allen Ferienwohnungen, und selbst von unserem Campingplatz aus direkt ins Internet einwählen, denn wie leider so oft ist es dann doch nicht immer möglich, die Arbeit so ganz zuhause zu lassen.   Auf dem weitläufigem gut 3 ha großem Hofgelände befindet sich direkt neben dem Spielplatz mit Seilbahn, Riesentrampolin und echtem Trecker die Pferdewiese, worauf Zieni, Justus, Vicki und unser Shetty Oscar bereits sehnsüchtig auf Ihren Ausritt warten. Ebenfalls auf dem Spielplatzgelände befindet sich einer unserer beiden Grillplätze. Hier finden auch die regelmäßigen Grill- und/oder Lagerfeuerabende mit gemeinsamen Stockbrot oder Bratäpfelbraten statt.

Rennen-flitzen-sausen ... nichts unversucht lassen - ein richtiger Mama Papa und ich Urlaub halt

Ab Herbst beginnen und enden hier unsere Fackel-, Vollmond-, oder Schittwetterwanderungen. Ebenso starten wir von hieraus unsere regelmäßig stattfindenden Treckerrundfahrten. Wenn wir dann auf dem Rückweg am Sonnenblumenfeld vorbeifahren und die allerschönsten für die Mamis pflücken, was glauben Sie welche Augen bei der Rückkehr auf dem Spielplatz dann am dollsten strahlen..?

Im Hühnerpirch gleich nebenan verzaubert, neben der Hühnerschar mit Gockel Flipp, und den zwei Schäfchen, vor allem Fienchen, unsere neugierige Zwergziege, alle kleinen wie auch großen Gäste. Verlorengegangene Kinder findet man bei uns meistens im Hasenhaus mitten zwischen Mehrschweinchen und Kaninchen wieder. Diese niedlichen Tierchen haben bisher noch jeden in seinen Bann gezogen.

Sollte das Wetter dann trotz Medebachs meisten Sonnenstunden von Nordrhein Westfalen (laut Kachelmann) wiedererwarten dann doch einmal nicht mitspielen, lädt unser Spielraum der „Kälberstall“ zum spannenden Kicker-, Dart- oder Tischtennistunier ein. Für unsere kleinsten lockt dort eine Mal- und Krabbelecke und das Minitrampolin. Außerdem gibt es ja auch noch unser Hofquiz; hierbei kann die ganze Familie raten, diskutieren, zählen, forschen und ganz sicher total viel gemeinsam lachen. Komplette Kinderfuhrparks, sowohl auf dem Hof selbst wie auch neuerdings auf dem Spielplatzgelände, laden zum Nachspielen der bäuerlichen Arbeit ein.

ABER .... Auf unserem Hof wird Bauernhof nicht bloss nachgespielt. Hier gibt es eine vollbewirtschaftete Landwirtschaft. Sowohl Opa Schmidt wie auch der Bauer Andreas haben die Landwirtschaft von der Pieke auf gelernt. Als anerkannter Ausbildungsbetrieb wird unser schöner Beruf in der Hasenkammer auch an junge Leute weitervermittelt. So beginnt unser Sohn Steffen ab dem 1. August ebenfalls voller Elan und Vorfreude seine Ausbildung zum Landwirt.

Lernen dürfen wo andere Urlaub machen ist das Größte

Unser Wissen rund um den Bauernstand geben wir natürlich sehr gern unseren Gästen weiter.
So ist täglich von ca. 16 – 18 Uhr Gästestallzeit. Hier sind Sie mitten drin im bäuerlichen Tagesgeschäft.... Beim Kühe von der Weide holen, Kälber füttern oder auch nur beim Probieren der gerade erst frisch gemolkenen Milch gibt es ganz sicher nur strahlende Gesichter. In so manchem Erwachsenen kommt beim Anblick der überdimensionalen Heidischaukel und der riesigen Mengen Stroh in unserer Spielscheune ganz sicher das Kind im Mann/Frau wieder zum Vorschein.

Kälberpatenschaften für unsere kleineren Gäste (na ja hin und wieder auch mal für die Erwachsenen) spiegeln die enge Bindung zwischen Mensch und Tier hier auf dem Land wieder, sind allerdings für die Inhaber nicht nur Spaß sondern auch Verantwortung und Verpflichtung zugleich.

Ein besonderes Highlight für Geburtstagskinder: Sie dürfen während des Melkens im Melkstand dabei sein, während ihnen die übrigen Gäste von der großen Panoramascheibe aus zuschauen. Kinder an Ihrem Ehrentag dürfen dann ganz genau hinschauen und persönlich und ganz allein alles fragen wozu man sich sonst bestimmt gar nicht trauen würde. Manchmal wird man dort sogar mit frischer warmer Milch direkt aus den Zitzen der Kuh bespritzt. Zum Andenken an dieses besondere Erlebnis gibt´s dann ein ganz persönliches „Melkerdiplom“.

Möchten Sie einmal hautnah miterleben, wie z.B. Ein Kälbchen zur Welt kommt, oder interessiert Sie was bei uns mit der Milch von der Kuh bis zum Abholen geschieht. Natürlich erzählen wir Ihnen auch wie´s weitergeht, wo bleibt die Milch, was wird daraus gemacht, und was bekommen wir dafür.

Bei ganz viel Glück nimmt Andi, unser Milchwagenfahrer, sie auch einmal mit dem großen Sammelwagen bis zum Nachbarn mit. Oder interessiert Sie, wo unsere männlichen Kälber bleiben, oder wie wir unser Futter gewinnen, was auf unseren Feldern oder im Wald so wächst und lebt oder wie und aus was man bei uns Bauern so alles Energie erzeugen könnte? Kein Problem fragen Sie einfach nach, wir erzählen Ihnen alles, was Sie über das Leben und die Leute auf dem Land noch so interessiert. Wir geben uns Mühe keine Frage unbeantwortet zu lassen.. immer getreu unserem Motto „und wenn Ihr nach Hause kommt erzählt mir nicht die Milch käme aus der Tüte“. Wenn Sie einmal nicht direkt nachfragen möchten, oder wir dann doch gerade mal nicht greifbar sind, gibt  es natürlich auch überall auf dem Hofgelände und im Stall aktuelle Bild- und Hinweistafeln wo sie das meiste nachlesen können. In Infomappen in Ihrer Wohnung, oder auch im Campingbereich ist ebenfalls vom täglichen Wetterfax über Betriebsspiegel bis  hin zur Hofchronik alles aufgeschrieben. Infos zu sämtlichen Ausflugszielen und besonderen Terminen  der Region finden Sie an mehreren Stellen unseres Hofes, oder ganz persönlich in unserem erst ganz neu erbauten Empfangs- und Bürobereich. Hier können Sie auch diverse verbilligte Vorverkaufskarten verschiedener Attraktionen unseres Umfelds, sowie Wander-, Erlebnis- und Ansichtskarten bekommen. Außerdem natürlich wieder einmal jede Menge Insidertipps, um wenn die Kinder Ihren Eltern dann doch mal einen gemeinsamen Ausflug, vom Hof weg, genehmigen, sollten auch wenigstens alle was tolles erleben.

Selbst der „geilste“ Freizeitpark kann die Hasenkammer nicht ersetzen

Beim Spaziergang durch unsere Feldflur, über unsere Wiesen und Weiden und durch den Wald erzählt Ihnen Opa Schmidt, Bauer Andreas oder ein befreundeter Förster was dort so wächst, welche Gräser besonders wertvoll und lecker sind, was Naturverjüngung im Wald bedeutet, oder wie der Sturm Kyrill unser schönes Sauerland....nicht ausschließlich negativ....verändert hat. Warum nennt man Medebach auch die Toskana des Sauerlandes? Und  was bedeutet es, sonst noch im Regenschatten der Sauerländer Berge zu liegen, welcher Vogel ist denn nun der „Adler des Sauerlandes“, und warum mögen die Bauern die Wildschweine gar nicht so doll ?? Wir bemühen uns keine Frage unbeantwortet zu lassen.

Und dann ist da noch der Ingo mit seinen Walderlebnistouren. Er erzählt eindrucksvoll vom Indianerpflaster, begeistert jede Woche aufs neue mit seinen  Spielen rund um Natur und Tierwelt und ganz praktisch für alle ist, dass keiner hungrig von der Tour wieder heimkommt, denn als ausgebildeter Kräuterpädagoge kennt Ingo einfach alles, womit man sich in Wald und Wiesen so ernähren kann.

Unser Kutscher Franz verführt Sie mit seinem Pferdegespann garantiert zum Schwärmen. Wenn er zur Rundfahrt durchs Vogelschutzgebiet Medebacher Bucht einlädt, oder unsere schmucken Dörfchen Glindfeld oder Berge besucht, wird bei seinen Anekdoten sicherlich kein Auge trocken bleiben.

Zum spazieren gehen lädt unser Kinderwagengerechter und ständig erweiterter Natur- und Erlebnisweg zum nahegelegenen Forellenteich mit Barfusspfad und vielen Erlebnisstationen ein. Hier wird wiederum die ganze Familie vor aufregende Aufgaben gestellt, so können hier genauso Staudämme am Bachlauf gebaut, Eichhörnchen zur Fütterung gelockt, oder Vögel an Ihrem Gesang erkannt werden. Am Fischteich angekommen, steigt ganz sicher in jedem Papa das Jagdfieber ins unermessliche. Während er sich dann mit den vielen Forellen auseinandersetzt, schaut Mama genüsslich und völlig relaxt aus der Hängematte  ihren Kindern beim Ausprobieren des Barfusspfades zu. Abends grillen dann alle gemeinsam die gefangene Beute am offenen Lagerfeuer während Papa mit ´ner Menge Jägerlatein vom Leben als Jäger und Sammler berichtet...

Nicht selten gesellen sich am Abend die Bauersleute zur gemütlichen Lagerfeuerrunde dazu. Unter meist atemberaubenden Sternenhimmel wird so oft bis tief in die Nacht erzählt und gelacht. Die Kinder sind an solchen Abenden oft nur mit hochheiligen Versprechen wie „Morgen früh sobald die Sonne aufgeht lassen wir auf der Wiese gegenüber unsere Drachen steigen...“ins Bett zu bekommen. ... und am nächsten morgen kann man dann herrlich lachende Kinder mit Ihren farbenfrohen im Wind tanzenden Drachen beobachten, erst einen, dann zwei und dann ganz sicher ganze ganze viele...

Hasenkammerurlaub bedeutet dem Himmel so nah zu sein

Zahlreiche, hofeigene Bänke, laden nicht nur hier zum Träumen ein, und weisen dank Ihrer Inschrift darauf hin, wo man sich gerade befindet.
Zum Wandern und Radfahren ist die Medebacher Bucht sowieso die erste Adresse. Dank der gerade erst fertiggestellten, äußerst professionellen, Rad- und Wanderwegeausschilderung verläuft oder verfährt sich garantiert niemand mehr. Gerade Familien mit Kindern finden hier ein herrlich ebenes, und Verkehrarmes Umfeld, umrahmt von der Kulisse unserer Sauerländer Berge. Geeignete Fahrräder, natürlich auch mit Kindersitzen oder Anhängern gibt’s natürlich auch bei uns. Oder mit einem unserer Mountainbikes bis zum Gipfelkreuz die Berge hinauf...? kein Problem.
Die Krönung der Wanderwelt rund um Medebach ist ganz sicher der direkt am Hof verlaufende, und erst im vergangenen Jahr vom Deutschen Wanderverband zertifizierte  Premiumwanderweg der „Medebacher Bergweg“. Er verbindet Medebach mit seinen Ortsteilen und vermittelt teils atemberaubende Fernsichten. Gerade bei Etappenwanderungen bietet hier, neben unzähligen weiteren Ermäßigungen, unsere Sauerland-Card mit Ihrem kostenlosen Busfahren die ideale Ergänzung, um von jedem Wanderziel im gesamten Sauerland, mit dem öffentlichen Personennahverkehr wieder zur Hasenkammer zurückgebracht zu werden.
Wer es sportlicher mag ,dem leihen wir Stöcke und auf geht’s zum Nordic-Walking, oder noch abenteuerlicher mit Stirnlampe zum Nightwalking durch´s Hasenkammertal.  
Im Winter begeben wir uns dann auf Schneeschuhen zur Spurensuche. Nicht selten können wir dabei auch an unserer Wildfütterung dessen Verursacher beobachten. Jetzt ist auch die Zeit der Fackelwanderungen, unsere Hasenkammerloipe ist gespurt, der Schlittenhang gewalzt und die letzten Möhren warten sehnsüchtig darauf endlich Schneemanns Nase zu schmücken. Vom Schlitten über Snowtubs bis hin zum Langlaufski helfen wir Ihnen auch hier gern zum vollkommen gelungenen Winterspaß.

Winter in der Hasenkammer?? eigentlich alles nur ganz weiß...oder ??

Bauernhofurlaub kann man so einfach nicht erklären, den in der „Hasenkammer“ schon gar nicht, dass muss man einfach erleben.
Um Sie ein wenig in unser Angebot einzustimmen, gönnen Sie sich einmal ein wenig Zeit für die nun folgenden Überlegungen nicht nur für Kinder...

....seit Ihr schon einmal auf einem PS dem Sonnenuntergang entgegengeritten, oder aber mit über 200 PS zum Sonnenblumenpflücken gefahren??
....wisst Ihr was daran wahr ist, dass braune Kühe für den Kakao und die schwarzen  für die Kaffeemilch zuständig sind??
....oder warum ein Huhn nachdem es nur ein Ei gelegt hat, immer solch ein lautes Gegacker macht??
....habt Ihr schon einmal gesehen wie groß ein Kälbchen bei seiner Geburt ist, und wie schnell und wacklig es zum ersten mal auf eigenen Beinchen steht?? oder gefühlt wie rau sich die Zunge einer solchen „Babykuh“ anfühlt..
....habt Ihr euch schon einmal gefragt, warum die, auch wenn sie groß sind, nur im Unterkiefer Zähne haben, und doch so viel Gras fressen können, dass ihr von der Menge eines einzigen Tages euch ein prima weiches Bett machen könntet?
....habt ihr schon mal bei Sonnenschein mitten auf einer riiiiiesigen Wiese im grünen Gras gelegen und den Schmetterlingen zugeschaut
....oder habt ihr schon einmal versucht dabei nichts zu hören ohne jedoch die Ohren zu verschließen??
....oder im Mai versucht die Blumen einer einzigen Wiese zu zählen..wetten ihr schafft nicht einmal die gelben??
.... kennt Ihr den Adler des Sauerlandes, oder habt ihr schon einmal seinem imposanten Flug zugeschaut??
....wann seit ihr denn das letzte mal mit Gummistiefeln (oder auch ohne) mit ´nem Riesenhüpf in eine Pfütze gesprungen??
....wenn eure Kinder das gemacht haben, habt ihr dann mit Ihnen geschimpft??
....habt Ihr euch die Zeit genommen und habt eure Kinder geholt, als Ihr das letzte mal einen Regenbogen gesehen habt??
....oder habt mitten im Winter einen Engel im Schnee gemacht oder ein Iglu gebaut
....wann habt ihr das letzte mal Eisblumen verschenkt...einfach nur so??

Ok, zugegeben um all das und noch viel mehr zu erleben, müsste man, schon ein ganzes Jahr in unserer schönen Hasenkammer verbringen. Aber warum eigentlich nicht, hier gibt es soviel zu entdecken, dass das Wörtchen Langeweile sicherlich aus eurem Wortschatz verschwinden wird.
Wie steht es schon in unserem Prospekt.. “Kommt vorbei und wir zeigen euch unsere Welt“..

Kein Dank ist schöner als in strahlende Kinderaugen zu schauen

Wir freuen uns, Ihnen mit unseren Seiten einen kleinen Eindruck aus Sicht der Familie für einen Urlaub auf unserem Ferienhof „Zur Hasenkammer“ vermittelt zu haben.
Natürlich lässt sich alles nicht aufschreiben, Bauernhofurlaub muss man mit allen Sinnen erleben. Wir bemühen uns ständig aufs neue Familienurlaub zum Wohlfühlen zu bieten, jedes Mal etwas anders aber jedes Mal neu und wie wir meinen attraktiv, kein vorgefertigter Rasterurlaub wo am Anreisetag schon fest steht, was ich am Abreisetag unternehme, Flexibilität wird hier gelebt, Wünsche werden von den Augen abgelesen, aber eins allerdings hat für uns absolute Priorität: alles muss im Familienverbund funktionieren. Wir bieten Bauernhofurlaub in der Familie mit den Kindern und nicht von den Kindern. Für Oma und Opa über die Eltern bis hin zu den Kindern selbst, machen wir Urlaub zum unvergesslichen Erlebnis.

Sauerland ist Familienland & Kinderland

Wir freuen uns mit unserem, wie wir glauben, sehr Tier- und Naturnahen authentischen Angebot am diesjährigen Wettbewerb der DLG teilnehmen zu dürfen und würden uns freuen Ihnen persönlich im Sommer einen Querschnitt dieser unserer Philosophie zu zeigen.